Trespen, ein Anlaß zur Besorgnis?

Die Trespen stellen vor allem in stark Wintergetreide-betonten Fruchtfolgen (>75% Wintergetreide), bei denen auf eine wendende Bodenbearbeitung verzichtet wird, ein Problem dar. Bei einer hohen Trespendichte kann es zu hohen Ertragsausfällen kommen. Hinzu kommt noch die erhöhte Gefahr von Lager, wenn die weiter lesen

Unkraut- & Ungrasbekämpfung in Futterrüben 2013

Pflanzenschutzstrategie LWK 2013©

Zur Zeit ist in Luxemburg noch Betanal Expert zugelassen. Unseren Informationen zufolge ist das Produkt im Handel aber nicht mehr verfügbar. Die Zulassung eines neuen „Betanal“ wird erwartet. Landwirte, die noch einen Restbestand an Betanal Expert haben, sollten

weiter lesen

Fungizidmaßnahmen im Wintergetreide 2013

Pflanzenschutzstrategie LWK 2013©

WINTERGERSTE

Allein gegen die Blattfleckenkrankheit wäre es möglich, nur eine Fungizidbehandlung als Standard vorzuschlagen. Gegen Ramularia sieht dies aber anders aus. Ramularia sollte behandelt werden, bevor man sie deutlich sieht. Wirtschaftlichen Schaden verursacht die Krankheit erst später, wenn nach … weiter lesen

Herbizide im Sommergetreide

Pflanzenschutzstrategie LWK 2013© 

Mit Hilfe von Untersaaten (US) läßt sich im Sommergetreide auf zeitsparende Weise Feldfutter anbauen. Nach der Ernte der Deckfrucht (Sommergerste, Hafer) startet die bereits entwickelte Grasnarbe schnell durch und ermöglicht noch im Herbst einen Schnitt. Bei der Unkrautbekämpfung der … weiter lesen

Tankmischungen

Pflanzenbau aktuell

Neben den eigentlichen Wirkstoffen sind in den Pflanzenschutzmitteln noch Formulierungsstoffe enthalten, die sowohl die Wirkung als auch die Löslichkeit des Produktes beeinflussen. Die nachfolgende Tabelle enthält die einzelnen Formulierungstypen:

Formulierungstyp von Pflanzenschutzmitteln
CS Kapselsuspension
DC dispergierbares Konzentrat
DS Saatgutpuder oder
weiter lesen

Unkraut- & Ungrasbekämpfung in Futtererbsen & Ackerbohnen

Pflanzenschutzstrategie LWK 2013 

Ackerbohnen und Futtererbsen unterbrechen den Entwicklungszyklus der Getreide- und Rapskrankheiten und sollten deshalb wieder öfter angebaut werden. Es können sowohl bei Felderbsen als auch bei Ackerbohnen Erträge von 45 dt/ha aufwärts erwartet werden. In Luxemburg war es in den … weiter lesen

Insektizidmaßnahmen im Winterraps

Pflanzenbau aktuell

Momentan sitzen die Schädlinge noch relativ unbeweglich in den Blattachseln und schädigen noch nicht durch Eiablage. Durch die angekündigte Wetteraufbesserung ab dem 13./14. April  muß mit verstärktem Zuflug der Stengelrüßler gerechnet werden. Der Rapsstengelrüßler wird bei Temperaturen von über 16 … weiter lesen

Pflanzenbau aktuell

Resistenzmanagement für die Rapsschädlinge in 2013

Unter einer Insektizid-Resistenz versteht man einen (Teil-) Verlust der Wirksamkeit eines Insektizids gegenüber einem Schädling. Ursache hierfür sind der dauerhafte Einsatz einzelner Wirkstoffgruppen über mehrere Jahre und dauerhafte Minderkonzentrationen bei der Spritzung. Vor etwa zehn Jahren … weiter lesen

Verre de l’amitié am Weinbauinstitut

Im Saal des Institut Viti-vinicole (IVV) fand am 10.01.2013 der Neujahrsempfang unter dem traditionellen Motto „Verre de l’amitié“ statt. Eine große Zahl von Persönlichkeiten aus dem heimischen Weinbausektor, aber auch Ehrengäste aus der Politik waren der Einladung des Weinbauinstituts gefolgt.

IVV-Direktor Roby … weiter lesen