Generalversammlung des „Lëtzebuerger Schoofzuchtverband“ (Flock-Book)

Schafzucht bleibt aktuell

Bei der Eröffnung der diesjährigen Generalversammlung zeigte sich Präsident Roger Kleman sehr zufrieden mit den Organisationen des abgelaufenen Jahres. Nach einer Gedenkminute für verstorbene Mitglieder begrüßte er die Mitglieder und die Ehrengäste, unter ihnen Jeanne Bormann, Leiterin der Abteilung Tierproduktion der ASTA, sowie Philippe Steichen von derselben Abteilung, Roger Baulesch, Präsident des Dachverbandes Luxemburger Schaf- und Ziegenzuchtvereine, Luss Koch, Präsident und Théo Tonnar, Vertreter der Genossenschaft der Ziegen- und Milchschafzüchter, Marc Vaessen, Präsident und Francis Antony, Vertreter der Schäfergenossenschaft, Roger Reicher, Vize-Präsident der USAL, Herrn Rischard, Vertreter von Versis sowie Anton Schmitt, Geschäftsführer und Manfred Brill, Präsident der Schaf- und Ziegenhalter im Saarland.

Der Präsident dankte allen, die den Verein unterstützt haben, und zwar den Vorstandsmitgliedern, dem Aufsichtsrat, dem Landwirtschaftsministerium, der Ackerbauverwaltung, der Veterinärverwaltung, den Gemeinden Mersch, Ettelbrück und Remich, den Verantwortlichen von Convis, der Genossenschaft der Ziegen- und Milchschafzüchter, der Schäfergenossenschaft, der Presse und insbesondere den Sponsoren Versis, Convis, Immobilière Trivega Kerschenmeyer, Firma Herzog, Assurances Schumacher, Pneus Gloden, Weiland-Bau, Armand Mannes, sowie allen freiwilligen Helfern bei den verschiedenen Veranstaltungen.

Im Laufe der Versammlung wurde folgenden Züchtern ein Diplom überreicht: Mara Lang, Arsène Antony, Chris Brachmond, Denise Jacobs-Kersch, Jean Kohn und Gérard Hipp.

Sekretär Honoré Theves wußte über folgende Zahlen zu berichten: 117 aktive Mitglieder, 23 Zuchtbetriebe, ca. 2.100 Schafe, von denen ca. 350 Muttertiere und ca. 30 Widder in der Zucht eingeschrieben sind, Neu-Aufnahme von 178 Jungschafen ins Zuchtbuch und die Klassierung von 78 Schafen in den Betrieben. Andere Aktivitäten im Laufe des Jahres waren der Tag der Schafschur, verbunden mit einem Hobbymarkt in Remich, die Teilnahme an der landwirtschaftlichen Ausstellung in Ettelbrück (FAE), die Teilnahme an „En Dag um Bauerenhaff“ in Roodt/Simmern, die nationale Körung und Ausstellung in der Convis-Halle in Ettelbrück in Zusammenarbeit mit Züchtern aus dem Saarland, ein gemeinsames Abendessen mit allen freiwilligen Helfern, sowie die Teilnahme an der „Hunnefeier“ in Schengen.

Nach der Kontrolle von Herrn Guy Anen vom Service de la mutualité der ASTA und der Kontrolle vom Aufsichtsrat legte Kassierer Honoré Theves eine positive Bilanz vor; die Finanzlage des Vereins ist als sehr gesund einzustufen und so wurde, nach dem Bericht von Jean Kohn (Präsident des Aufsichtsrats), dem Vorstand von der Generalversammlung Entlastung erteilt. Der Jahresbeitrag wurde von der Generalversammlung auf 10 Euro festgesetzt.

Für das Jahr 2013 setzt sich der Vorstand folgendermaßen zusammen: Ehrenpräsident: Robert Mousel; Präsident: Roger Kleman; 1. Vize-Präsident: Denise Jacobs-Kersch; Mitglieder: Arsène Antony, Roger Baulesch, Hans-Peter Gringmuth, René Lang, Raymond Schickes, Julio Sobral und Fränk Wagner. Der Aufsichtsrat setzt sich zusammen aus Jean Kohn (Präsident) und den Mitgliedern Jos Johanns und Remi Waldbillig. Sekretär-Kassierer-Herdbuchleiter bleibt Honoré Theves.

Die Programmvorschau für dieses Jahr sieht folgendes vor: Organisation des Tages der Schafschur mit Hobbymarkt am 12. Mai 2013 in Remich; Teilnahme an der landwirtschaftlichen Ausstellung vom 5. bis 7. Juli 2013 in Ettelbrück; „En Dag um Bauerenhaff“ am 14. Juli 2013, Nationale Körung und Ausstellung am 1. September 2013 in Ettelbrück mit Beteiligung von Züchtern aus dem Saarland, Teilnahme an der Hunnefeier in Schengen am 20. Oktober 2013 sowie Klassierung in den Zuchtbetrieben.

Zu bemerken bleibt, daß der Verein der Ziegen- und Milchschafzüchter am 5. Mai 2013 einen Verkaufsmarkt in Dondel organisiert.

Nach dem Schlußwort des Präsidenten fand die Generalversammlung beim gemütlichen Patt und Imbiß ihren Ausklang.

Honoré Theves

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.