Dachse und Krähenvögel: Entschädigungen werden weiter ausbezahlt

Im de Letzeburger Bauer war auf die Problematik, die sich derzeit im Zusammenhang mit den staatliche gewährten Entschädigungen für Schäden, die durch geschützte Tierarten (Dachse, Krähenvögel…) verursacht werden, hingewiesen worden. Von Seiten der Verwaltung war uns bestätigt worden, daß wegen angeblich fehlender legaler Basis, diese Entschädigungen derzeit nicht mehr ausbezahlt würden.

Infolge unseres Artikels im de Letzeburger Bauer vom 30. August, ließ Minister Schank umgehend wissen, daß man bemüht sei, Mittel und Wege zu finden, um diesem Problem beizukommen, daß die entsprechenden Entschädigungen jedenfalls weiter ausbezahlt würden.

Die Bauernzentrale begrüßt diese prompte und positive Reaktion von Seiten des delegierten Nachhaltigkeitsministers und hofft, daß so auch der Diskussion über Berechtigung oder Nicht-Berechtigung von Wildschadenentschädigungszahlungen Einhalt geboten ist. Gleichzeitig hofft sie, daß die ebenfalls von ihr angesproche Sachlage in bezug auf die geschützten Tierarten einer vernünftigen Überprüfung unterzogen wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.