Amtliche Mitteilung

Flächenantrag für das Erntejahr 2013 – Zustellung der Antragsformulare

Hiermit möchten wir die Landwirte, Gärtner und Baumschulenbetreiber darauf hinweisen, daß die Antragsformulare zugestellt wurden.

Die Zustellung enthielt folgende Unterlagen:

Ministerielle Richtlinien zur Betriebsprämie 2013

(2)    Informationsbroschüre zum Flächenantrag

(3)    Formular zur Bestellung zusätzlicher Luftbilder

(4)    Antragsformular (in zweifacher Ausgabe) mit

  •    Allgemeinen Angaben zum Antragsteller, Bankkonten, Herdennummern
  •    Mittelteil (Auswahl der Beihilfen, Zusammenfassung Flächen, zusätzliche flächenbezogene Angaben, Angaben Tierbestände)
  •    Listen zur Meldung der Ansprüche im Rahmen der Betriebsprämie („Jetonslisten“)
  •    Graphischer Teil der Flächenmeldung (Übersichtskarten, Luftbilder, Parzellentabellen, Tabellen zu nicht landwirtschaftlichen Restnutzungen)
  •    Zusatztabellen zum Melden von im Ausland gelegenen Flächen

(5)    Liste der Neuerungen gegenüber 2012 sowie Klarstellungen

(6)    Persönliche Checkliste

(7)    ASTA-Broschüre zum neuen Biodiversitätsprogramm

Wir bitten die Landwirte, den Inhalt der Zustellung auf ihre Vollständigkeit zu überprüfen und, gegebenenfalls, fehlende Unterlagen unverzüglich anzufordern. Sollten nicht alle im Jahr 2013 bewirtschafteten Flächen auf den Luftbildern abgebildet sein, so sollen die Antragsteller mit Hilfe des beigefügten Bestellformulars die fehlenden zusätzlichen Luftbilder schnellstmöglich anfordern. Eine praktische Alternative hierzu bietet das Geoportal „Agriculture“ (http://agriculture.geoportail.lu/). Beachten Sie: Teilungen von FLIK-Parzellen müssen immer anhand von Zeichnungen gemeldet werden (handschriftlich oder Ausdruck einer Zeichnung aus dem Geoportal).

Sollten Antragsteller seit letztem Jahr Flächen von anderen Betrieben übernommen haben, so bitten wir sie ebenfalls, an die entsprechende Übertragung von Betriebsprämienansprüchen („Jetons“) zu denken (falls vorgesehen, jedoch noch nicht vorgenommen). Diese Übertragung sollte noch vor dem Einreichungsschluß der Anträge geschehen.

Bitte beachten Sie, daß das Schlußdatum für die Einreichung der Flächenanträge der 1. Mai 2013 ist. Da dieser Tag jedoch ein gesetzlicher Feiertag ist, gilt de facto der 2. Mai 2013 als Schlußdatum (Kürzungen erfolgen erst ab dem 3. Mai 2013). Das Datum des Eintreffens des Antrags im SERVICE D’ECONOMIE RURALE ist maßgebend, und nicht das Datum des Poststempels.

Für Fragen zu dieser Mitteilung sowie zum korrekten Ausfüllen des Flächenantrags stehen die zuständigen Beamten des SERVICE D’ECONOMIE RURALE gerne zur Verfügung [zum Flächenantrag: 247- 83559 (Herr Mike Leyrat), – 82592 (Herr David Marx), -82570 (Herr Edouard Schroeder), -82589 (Herr Umberto Da Silva) und -82568 (Frau Nancy Van Dyck) / zur Übertragung von Betriebsprämienansprüchen: 247-82583 (Herr Arthur Schmitz)]. Eine ausführliche Liste der zuständigen Beamten (je nach Kompetenzbereich) befindet sich auf den Seiten 35 und 36 der Informationsbroschüre.

Abschließend möchten wir daran erinnern, daß ab diesem Jahr das Antragsformular auch online verfügbar ist. Mit Hilfe des neuen Internetportals Agr-eform können die Antragsteller ihr Formular online ausfüllen und, falls erwünscht, online mit elektronischer Unterschrift versehen einreichen. Hierzu wurde allen Landwirten ein entsprechendes Schreiben in den letzten Wochen zugestellt. Wir möchten alle Antragsteller dazu ermuntern, dieses neue Portal zu nutzen, da es eine Reihe nützlicher Hilfestellungen und Kontrollen bietet, die ihnen das Ausfüllen erleichtern und ihnen dabei helfen können, etwaige Fehler zu vermeiden.

Mitgeteilt vom Service d’Economie Rurale

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.