landwirtschaftlicher Ertragswert

Durch großherzogliches Reglement vom 27.April 2010, veröffentlicht im Memorial A vom 7. Mai 2010, ist der im Mai 2004 zuletzt angepaßte landwirtschaftliche Ertragswert bei Erb- und Teilungsangelegenheiten folgendermaßen neu festgelegt worden:
Als Basis dienender durchschnittlicher Referenzwert :
Bodenklasse I:     2.329 – 2.429 € pro ha
Bodenklasse II:    2.229 – 2.329 € pro ha
Bodenklasse III:   2.128 – 2.229 € pro ha.
Dieser Referenzwert ist je nach Bodenqualität, Betriebsausdehnung und Lage mit einem Koeffizient zwischen 1,82 und 2,26 zu multiplizieren, so dass die Schere des landwirtschaftlichen Ertragswertes von minimal 3.872,96 € (156.235.-Fr) bis 5.489,54 € (221.448.-Fr) pro Hektar geht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.