Peking oder Beijing – die chinesische Hauptstadt entdecken

Auf Initiative der SAF-Commission féminine war den Mitgliedern der Bauernzentrale bzw. des SAF im Dezember letzten Jahres eine Reise nach Peking vorgeschlagen worden. Zehn Mitglieder der Bauernzentrale bzw. des SAF entschlossen sich zu diesem Abstecher und nahmen im Rahmen einer Reisegruppe der ULT vom 8. bis 14. April an der Entdeckung von Peking teil: Ein für die meisten wahrscheinlich unvergeßliches Erlebnis, wobei eine andere Welt, in der nicht das Motto „small is beautiful“, sondern „big is great“ gilt, erlebt werden konnte. Peking, zweitgrößte Stadt Chinas […]

Weiterlesen

Dairyman goes Ireland and Northern Ireland

Teil 2: Irland Vom 28. bis 31. März dieses Jahres trat die Luxemburger Dairyman-Gruppe eine Reise nach Irland und Nordirland an, um Pilotbetriebe in diesen Partnerregionen zu besichtigen und deren Methoden der Milchviehhaltung besser kennenzulernen.  Milchviehwirtschaft in Irland 63% der Fläche Irlands wird landwirtschaftlich genutzt, was einen sehr großen Einfluß auf bestehende Trinkwasserprobleme nach sich zieht. So ist die landwirtschaftliche Nutzung der Flächen zu 70% für die Phosphorproblematik und zu 82% für die Nitratprobleme im Trinkwasser verantwortlich. Um diese Umweltprobleme in den Griff zu bekommen, […]

Weiterlesen

Forderung nach Aufrechterhaltung der Pflanzrechtregelung weiterhin im Fokus

Resolution der AREV Am 11. Mai versammelten sich die in der AREV organisierten europäischen Weinbauregionen in Turin zu ihrer Plenarversammlung. In diesem Rahmen wurde nochmals die Forderung nach Aufrechterhaltung der Pflanzrechtregelung im Weinbau thematisiert und dazu nachstehende Resolution verabschiedet. „Der Weinbau und seine Entwicklung im Verlauf der Jahrhunderte gehört zu den Vektoren der europäischen Zivilisation. In Anbetracht dessen, daß der beständige Charakter des Weins entgegen jeder kurzfristigen Logik – eine langfristige Verwaltung der bepflanzten Flächen erforderlich macht; in Anbetracht dessen, daß das System der Pflanzrechte […]

Weiterlesen

Krankheiten im Garten

Die häufigsten Krankheitserreger in Gärten sind Pilze und Viren. Ferner kann es auch zu bakteriellen Infektionen kommen. Einige wenige Krankheiten bei Rosen werden außerdem durch mechanische Schäden hervorgerufen. Pilzinfektionen Viele Infektionen sind auf Mikropilze zurückzuführen. Zu diesen winzig kleinen, für das bloße Auge aber meist noch sichtbaren Pilzen zählen zum Beispiel Echter und Falscher Mehltau sowie Rosenrost. Manche Infektionen sind systemisch (d.h. sie befallen die gesamte Pflanze), die meisten aber bleiben auf bestimmte Teile beschränkt. Die größeren Pilze – jene mit deutlich sichtbaren Fruchtkörpern – […]

Weiterlesen

G8-Gipfel: Neue Allianz für die Verbesserung der Ernährungssicherheit

Beim rezenten G8-Gipfel in Camp David am 18. und 19. Mai beschäftigten sich die Staats- und Regierungschefs der G8-Mitglieder – es sind dies die USA, Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, Kanada, Japan und Rußland – vorwiegend mit der Entwicklung der Weltwirtschaft, daneben jedoch auch mit der weltweiten Ernährungssicherheit, die im übrigen im Fokus des diesjährigen G8-Rechenschaftsberichtes steht. Im Schlußcommuniqué des G8-Gipfels kündigen vorgenannte Staaten eine „Neue Allianz für die Verbesserung der Ernähungssicherheit“ an, die darauf ausgerichtet ist, innerhalb der nächsten 10 Jahre 50 Millionen Menschen in […]

Weiterlesen

Abschlußbehandlung im Winterweizen

Nachdem der Septoria-Druck bisher relativ gering war, steht im Winterweizen die Abschlußbehandlung jetzt im Vordergrund. Halmbruch ist dieses Jahr relativ selten aufgetreten. Bis zum 2. Knoten-Stadium läßt sich Halmbruch sehr gut bekämpfen. Je infektionsnaher ein Mittel wie Flexity, Capalo, Sportak oder Stereo eingesetzt wird, umso größer ist natürlich der Erfolg. Stengelmehltau trat ebenfalls nur sehr begrenzt auf. Eine gezielte Mehltaubekämpfung war aber in den meisten Fällen nicht notwendig. Mehltau schwächt die Pflanzen und ermöglicht somit anderen Pilzinfektionen, sich schneller auszubreiten. Es sollte unbedingt verhindert werden, […]

Weiterlesen

2. Milchgipfel am 23. Mai 2012

Pressemitteilung des Landwirtschaftsministeriums Auf Einladung von Landwirtschaftsminister Romain Schneider fand am 23. Mai 2012 ein sogenannter 2. Milchgipfel statt, welcher die Hauptakteure der Milchwirtschaft in Luxemburg zusammenrief. Zum Abschluß eines konstruktiven Austausches zwischen den Vertretern der Milcherzeugerorganisationen, den Bauerngewerkschaften, der Landwirtschaftskammer, den Molkereien und dem Landwirtschaftsministerium konnte der Landwirtschaftsminister Romain Schneider folgende Schlußfolgerungen ziehen: Die jetzige Mengenregelung der Milcherzeugung in der europäischen Gemeinschaft (Quotenregelung) wird am 1.4. 2015 auslaufen. Eine Folgeregelung dieser Mengensteuerung wird es in der europäischen Gemeinschaft nicht geben und der Milchmarkt wird […]

Weiterlesen

Vor- und Nachlauf werden steuerlich berücksichtigt

Aus der Generalversammlung des Verbands Luxemburger landwirtschaftlicher Brenner Am 22. Mai kam der Verband Luxemburger landwirtschaftlicher Brenner zu seiner Generalversammlung im Merscher Agrocenter zusammen. Präsident Marc Fisch machte in seiner Ansprache deutlich, daß man weiterhin auf Qualität setzen müsse und andererseits Erfolge in der Vermarktung nötig seien. So seien vergleichbare Qualitätsbranntweine im Ausland hochpreisiger als hierzulande. Er wies in diesem Zusammenhang auf das hervorragende Abschneiden der heimischen Brenner beim jüngsten Metzer „Concours internationale des Eaux-de-vie et liqueurs des fruits“ hin, bei dem die Hälfte der […]

Weiterlesen

Zweiter Milchtisch: Milchmarkt und Milchpolitik im Blickfeld

Direkt eingangs des zweiten Milchtisches, zu dem das Landwirtschaftsministerium am vorgestrigen Mittwoch eingeladen hatte, stellte Landwirtschaftsminister Schneider klar, daß die Entscheidung zum Auslaufen der Milchquoten in 2015 nicht mehr zur Diskussion stehe. Vielmehr ginge es jetzt um die Gestaltung des Übergangs zum Quotenauslauf und um die Situation nach 2015. Über die Analyse zur derzeitigen Lage auf dem europäischen und weltweiten Milchmarkt waren sich alle Akteure aus der Landwirtschaft einig. Unterstrichen wurde ebenfalls, daß der derzeit ausgezahlte Milchpreis in etwa dem Weltmarktpreisniveau entspricht und daß heute […]

Weiterlesen

Erzbischof stattet Luxlait einen Besuch ab

Am 26. April besuchte der Erzbischof von Luxemburg, Jean-Claude Hollerich, die Produktionsstätte der Luxlait in Roost. Vor seiner Ernennung zum Erzbischof 2011 war der aus Vianden stammende Luxemburger zuletzt als Rektor der Jesuitengemeinschaft und Vizepräsident der Sophia-Universität in Tokio tätig. In Begleitung von Mitgliedern des Direktoriums und Komitees zeigte sich der Erzbischof beeindruckt von den Produktionsanlagen der Luxlait und sprach seinen Segen aus. Dem Rundgang durch die Besuchergalerie folgte ein Empfang im Vitarium, wo der Erzbischof Luxlait-Produkte verkostete und sich das Konzept des Vitariums erklären […]

Weiterlesen
1 55 56 57 58 59 67