Mitteilung des Service Jeunesse – Lëtzebuerger Bauerejugend

In Anbetracht der Entwicklung der Corona-Pandemie sieht sich die LBJ gezwungen, den diesjährigen Tag der offenen Tür „En Dag um Bauerenhaff“, welcher am 28. Juni 2020 in Hünsdorf auf dem Betrieb der Familie Hoffmann stattfinden sollte, abzusagen. Aus jetziger Sicht ist es zum einen unverantwortlich, eine Veranstaltung mit einer erwarteten Besucherzahl von mehreren tausend Leuten zu organisieren. Davon abgesehen ist derzeit eine große Verunsicherung in der Bevölkerung bezüglich der Pandemie festzustellen. Diese Entscheidung wurde von den Verantwortlichen des Service Jeunesse gemeinsam mit der Betriebsleiterfamilie getroffen […]

Weiterlesen

Seminaire iwwer Installéierung vun de jonke Baueren

E Mëttwoch den Owend huet zu Mäerzeg e Seminaire zum Thema „Installéierung vun de jonke Baueren“ stattfonnt, woubäi et haaptsächlech iwwer d’Betribsiwwernahm souwéi d’Betribsgrënnung am Kader vum Agrargesetz goung. Dëse Seminaire ass an Zesummenaarbecht vun der Lëtzebuerger Bauerejugend, der Lëtzebuerger Landjugend a Jongbaueren, der Landwirtschaftskummer an dem Ministère organiséiert ginn. Begréissung vum Marc Meyrer Den President vun der Lëtzebuerger Bauerejugend, Marc Meyrer, huet Begréissung iwwerholl an e puer Wierder zum Thema vum Owend gesot: „Installéierung: dëst Wuert ass ganz no mam Generatiounswiessel verbonnen. Dofir ass […]

Weiterlesen

Produktionspotential in der Landwirtschaft erhalten

Erste Stellungnahme der Landwirtschaft zum Clean Air Dialog Mit der Richtlinie „Saubere Luft für Europa“ aus dem Jahr 2015 (EU 2015/1480) hat die EU sich zum Ziel gesetzt, die Luftqualität in der EU wesentlich zu verbessern. Zu diesem Zweck wurden für die einzelnen Mitgliedstaaten für sechs Luftschadstoffe recht unterschiedliche nationale Verpflichtungen in Bezug auf die Reduktion der Emissionen festgelegt, darunter auch ein Reduktionsziel für Ammoniak. Für Luxemburg gilt bei den Ammoniakemissionen ein Reduktionsziel bis 2030 von 22% im Vergleich zu 2005. Diese Verpflichtung wurde leider […]

Weiterlesen

Die Junglandwirte und die GAP 2020 – Bericht vom CEJA-Seminar in Warschau

Am 30. November und 1. Dezember nahmen zwei Vertreter des Service Jeunesse, Wester Christian und Schroeder Jeff, am CEJA-Seminar in Warschau teil. Veranstaltungsort des Seminars waren die Warschauer Messehallen, wo zur selben Zeit die „Central Agricultural Trade Fair“, eine landwirtschaftliche Ausstellung stattfand. Nach einer Begrüßung der Anwesenden CEJA-Mitglieder durch den polnischen Landwirtschaftsminister eröffnete der CEJA-Präsident, Janes Maes, das Seminar mit einer Arbeitsgruppe, die sich mit dem am Tag zuvor veröffentlichen Dokument der Europäischen Kommission zur neuen GAP 2020 befasste. In dieser Arbeitsgruppe wurde das Dokument […]

Weiterlesen

Diskussiounsowend mam Bauer Willi

Am 5. April organisierte der Service Jeunesse einen Diskussionsabend mit Dr. Willi Kremer-Schillings, in Deutschland bekannt als „Bauer Willi“. Marc Meyrer, Präsident des Service Jeunesse oblag es, die Versammlung zu eröffnen und die zahlreichen Teilnehmer zu begrüßen, unter ihnen Landwirtschaftsminister Etgen, Marc Weyland als neuer Direktor der Ackerbauverwaltung, die Vertreter der Bauernzentrale sowie die Vertreter des Kreisbauernverbandes Bitburg-Prüm, die Wert darauf gelegt hatten, an diesem Diskussionsabend teilzunehmen. Seit seiner Gründung im Jahr 1977 setzt der Service Jeunesse sich ein, um die Interessen der landwirtschaftlichen Betriebe […]

Weiterlesen
1 2 3