Karschnatz kommt nur noch schleppend voran!

Der diesjährige Karschnatz zeigt bislang 2 Gesichter: Gute Qualität bei niedrigen Erträgen. Zwar sind die Ertragseinbußen je nach Region mehr oder minder stark, jedoch ist nirgendwo eine Rekordernte zu verzeichnen. Laut Aussagen der Akteure aus dem Landhandel ist im Süden des Landes, mit 30 % Mindererträgen, die Lage am schlechtesten. Die Lage Richtung Norden hin entspannt sich leicht: Im Ösling liegen die Mindererträge derzeit bei 10 bis 15 %. Allerdings ist zu beachten, dass hier noch nicht die gesamte Ernte eingefahren ist; derzeit dürfte in […]

Weiterlesen

Bauerekalenner 2017 ist erschienen!

Der Bauerekalenner 2017, es handelt sich um die 69. Ausgabe, ist soeben erschienen. Der neue Bauerekalenner wartet wie immer mit einer großen Fülle von Beiträgen auf, die die verschiedensten Themen rund um das Agrarwesen und den ländlichen Raum abdecken. Die Redaktion des Bauerekalenner bedankt sich an dieser Stelle bei allen Autoren für ihre interessanten Beiträge. Im letzten Teil findet der Leser wie immer die detaillierten Angaben zu den einzelnen Genossenschaften, Ministerien und Verwaltungen. Im einleitenden Teil geht es um die Digitalisierung in der Landwirtschaft, die […]

Weiterlesen

Ein neuerlicher Fall von Desinformation ….

Dieser Tage wurden die RTL-Fernsehzuschauer einmal mehr mit einer Reportage zu einem angeblichen Fall nicht artgerechter Tierhaltung beglückt…. oder doch eher desinformiert… und das Bild der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit wurde wiederum unberechtigterweise geschädigt. Desinformation, für den Besitzer glattweg Verleumdung, ist es jedenfalls, wenn da behauptet wird, die in der Reportage gezeigten Pferde hätten keinen Zugang zu Wasser, einzuhaltende gesetzliche Bestimmungen wären nicht beachtet worden, die Haltung wäre nicht artgerecht, wenn gar fälschlicherweise (war es gewollt?) Bilder von Futter- bzw. Wassertrögen gezeigt werden, die nichts […]

Weiterlesen

Pétition 668

Lëtzebuerger Produkter an der öffentlecher Restauratioun ! (Crèchen, Schoulen, Maisons Relais, Kliniken, Altersheemer, asw.) Priorité pour les produits luxembourgeois dans la restauration collective ! ENNERSCHREIWT D’PETITIOUN 668 UM SITE VUN DER CHAMBER  

Weiterlesen

A propos Kürzung der Direktzahlungen

Das Sekretariat der Bauernzentrale wurde dieser Tage mehrfach mit Fragen betreffend die für 2013 anstehenden Kürzungen der Direktzahlungen befaßt. Deshalb soll versucht werden, nachstehend nochmals kurz ein paar Erläuterungen zu dieser Problematik zu geben. Bei diesen Kürzungen geht es einerseits um die Modulation, andererseits um eine Kürzung im Zuge der EU-Haushaltsdisziplin. Zur Modulation: Seit Einführung der Direktzahlungen in 2005 gilt die Modulation auf den Beträgen von mehr als 5.000 Euro: 10% der Beträge über 5.000 Euro werden nicht an die jeweiligen Landwirte ausbezahlt, sondern in […]

Weiterlesen

Werte Wählerinnen und Wähler,

bereits letzte Woche haben wir im „Letzeburger Bauer“ auf die Wichtigkeit der Wahlen für die Landwirtschaftskammer hingewiesen: Es ist eine Wahl, bei der die Landwirte und Landwirtinnen bestimmt werden, die in den nächsten fünf Jahren die landwirtschaftlichen Interessen in der Landwirtschaftskammer und gegenüber der Politik bzw. den politisch Verantwortlichen vertreten werden, die damit auch maßgeblich an der Gestaltung und Ausgestaltung der nationalen Agrarpolitik mitwirken werden. Umso wichtiger ist es, daß dies Männer und Frauen sind, die mit Sachkenntnis, Kompetenz und Durchhaltevermögen an die Probleme herangehen, […]

Weiterlesen

Rekurs in Sachen LUTRA-Genehmigungen (bis 15. Oktober)

Entsprechend der Antwort der Minister Luc Frieden und Romain Schneider auf zwei parlamentarische Anfragen sollen neben den aktiven Betrieben mit einem Deckungsbeitrag von mehr als 9.600 Euro, pensionierte Landwirte ihre LUTRA-Genehmigung behalten, ohne dass sie den Beleg einer landwirtschaftlichen Tätigkeit erbringen müssen; Forstwirte und nebenberufliche Landwirte mit einem Deckungsbeitrag von weniger als 9.600 Euro weiterhin ihre LUTRA-Genehmigung behalten, insofern sie den Beweis erbringen, dass sie eine landwirtschaftliche oder forstwirtschaftliche Tätigkeit ausüben, ohne dass dabei ein Mindestbetrag an Einkommen erfordert wäre. Um weiterhin im Genuss der […]

Weiterlesen

In Sachen LUTRA-Genehmigungen: Minister Frieden und Minister Schneider beziehen Stellung

In der Antwort auf die parlamentarischen Anfragen der Abgeordneten Schaaf und Andrich-Duval bestätigen Finanzminister Luc Frieden und Landwirtschaftsminister Romain Schneider, daß sie den von der Landwirtschaft gestellten Forderungen in bezug auf die LUTRA-Genehmigungen weitestgehend entgegenkommen. Wie aus der nachstehend wiedergegebenen Antwort der Minister hervorgeht, sollen neben den aktiven Betrieben mit einem Deckungsbeitrag von mehr als 9.600 Euro, pensionierte Landwirte ihre LUTRA-Genehmigung behalten, ohne daß sie den Beleg einer landwirtschaftlichen Tätigkeit erbringen müssen; Forstwirte und nebenberufliche Landwirte mit einem Deckungsbeitrag von weniger als 9.600 Euro weiterhin […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 8