Wahlen zur Landwirtschaftskammer

Gemäß Ministerialbeschluß vom 22. Juli 2013 finden die Wahlen zur Landwirtschaftskammer am 13. November 2013 statt.

Bei den Landwirtschaftskammerwahlen 2008 war zusammen mit FLB und Bauernallianz beschlossen worden, eine gemeinsame Liste für die Landwirtschaftskammerwahlen, auf Basis der aus den Wahlen von 2003 hervorgegangenen Sitzverteilung, zu präsentieren. Da diese gemeinsame Liste die einzige war, galt sie de facto als gewählt, ohne komplette Wahlprozedur.

Für die nun anstehende Erneuerung der Landwirtschaftkammer ist der Vorstand der Bauernzentrale, nach mehrfacher Konsultation der Mitglieder und eingehender Diskussion, der Meinung, daß es opportun sei, nach nunmehr 10 Jahren ohne Wahl, wieder allen Landwirten die Möglichkeit zu bieten, ihre Vertreter in der Landwirtschaftskammer neu zu bestimmen. Das erneute Aufstellen einer gemeinsamen Liste auf Basis der aktuellen guten Zusammenarbeit der 3 Gewerkschaften hätte zu einer Periode von 15 Jahren ohne Wahlen geführt, was seitens des Vorstandes als nicht annehmbar erachtet wurde. Da die Wahl in dem vom Gesetz vorgegebenen Proporzwahlsystem nur durch Vorlegen einer kompletten Liste mit 30 Kandidaten möglich ist, hat der Vorstand beschlossen, eine entsprechende Liste aufzustellen.

In dem Sinn lädt die Bauernzentrale alle Mitglieder, die Interesse an einer Kandidatur haben, ein, Kontakt mit dem Sekretariat aufzunehmen (entweder telefonisch 32 64 64-480) oder per e-mail (jwillems@cepal.lu).

Alle nützlichen Informationen über die Organisation und den Ablauf dieser Wahlen werden zu gegebener Zeit mitgeteilt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.