Regierungserklärung zur Lage der Nation: Sparen in vielen Bereichen angesagt, auch beim Landverbrauch

Premier Juncker hat am 8. Mai die traditionelle Regierungserklärung zur Lage der Nation in der Abgeordnetenkammer präsentiert: Die wirtschaftliche und finanzielle Lage des Landes ist sehr ernst und es gilt die Realitäten zu schauen, dementsprechend auch die notwendigen Sparmaßnahmen zu ergreifen und durchzusetzen, wobei ein jeder Bürger und Wirtschaftsakteur des Landes gefordert ist. Sparen muß zum Leitfaden werden, sparen, um schlimmeres zu verhindern, sparen, auch weil wir uns dies, so Premier Juncker, noch erlauben können. Sicher steht Luxemburg im internationalen Vergleich in puncto Staatsfinanzen zur […]

Weiterlesen

Rio +20: Blick auf Nachhaltigkeit und grünes Wachstum

2012 jährt sich der Weltgipfel, auch Erdgipfel genannt, von Rio de Janeiro zum 20. Mal: Nach „Rio +5“ 1997 in New York und „Rio +10 in Johannesburg findet die dritte Nachfolgekonferenz „Rio +20“ vom 20. bis 22. Juni 2012 in Rio de Janeiro statt. Sie wird die Staats- und Regierungschefs der Welt zusammenführen mit dem Ziel, der nachhaltigen Entwicklung auf höchster politischer Ebene neuen Aufschwung zu geben. Im Mittelpunkt der Rio +20-Diskussionen, zu denen die EU-Kommission bereits im vergangenen Jahr eine entsprechende Mitteilung vorgelegt hat, […]

Weiterlesen

Rio +20: Blick auf Nachhaltigkeit und grünes Wachstum

2012 jährt sich der Weltgipfel, auch Erdgipfel genannt, von Rio de Janeiro zum 20. Mal: Nach „Rio +5“ 1997 in New York und „Rio +10 in Johannesburg findet die dritte Nachfolgekonferenz „Rio +20“ vom 20. bis 22. Juni 2012 in Rio de Janeiro statt. Sie wird die Staats- und Regierungschefs der Welt zusammenführen mit dem Ziel, der nachhaltigen Entwicklung auf höchster politischer Ebene neuen Aufschwung zu geben. Im Mittelpunkt der Rio +20-Diskussionen, zu denen die EU-Kommission bereits im vergangenen Jahr eine entsprechende Mitteilung vorgelegt hat, […]

Weiterlesen

Erneuerbare Energien: Nägel mit Köpfen dringend notwendig

An anderer Stelle in dieser Ausgabe des „De Letzeburger Bauer“ ist eine Kurzdarstellung der von der ITM in Auftrag gegebenen Studie “Sicherheitstechnische Betrachtung von Biogasanlagen und deren Gefährdungspotential“, in der die potentiellen Risiken auf Biogasanlagen in Luxemburg untersucht werden, einzusehen. Im Rahmen der Generalversammlung der Biogasvereenegong Anfang April wurde diese Studie präsentiert und kommentiert, wobei deutlich unterstrichen wurde, daß insgesamt das Risikopotential, welches von den hiesigen Biogasanlagen ausgeht, als gering einzuschätzen ist. Damit liefert diese Studie auch wertvolle Informationen hinsichtlich des Abbaus unbegründeter Ängste und […]

Weiterlesen

Die Landwirtschaft leistet einen unbestreitbaren positiven Beitrag zum Umweltschutz und zur Artenvielfalt

Gelegentlich der Generalversammlung der Fördergemeinschaft Integrierte Landbewirtschaftung Luxemburg Anfang dieser Woche (16. KW) äußerte deren Präsident Nico Kass seine Sorgen über den Platz, der künftig hierzulande einer produktiven Landwirtschaft bzw. der Herstellung von Lebensmitteln verbleibt, und stellte dabei zurecht (sinngemäß) die Frage, wie es möglich sein soll, eine nachhaltige und rentable Landwirtschaft auf einer immer kleineren Fläche mit immer mehr Auflagen und extensiveren Produktionsmethoden, so wie diese von manchen Politikern bzw. der Ökolobby gepredigt werden, zu betreiben. Zurecht verwies er ebenfalls darauf, daß gemäß vorliegenden […]

Weiterlesen

Wird künftig nun auch das Regenwasser auf den Straßen gesondert erfaßt?

Sauberes Wasser, dies haben wir bereits vielfach unterstrichen, ist ein besonders wertvolles Gut, ein Tatbestand, dessen die Landwirtschaft sich voll und ganz bewußt ist. Die Landwirtschaft erbringt bereits heute eine Vielzahl von Leistungen in dieser Hinsicht und ist auch zu einer weiteren positiven Zusammenarbeit hinsichtlich der Gewährung eines guten Zustandes des Grundwassers sowie auch des Oberflächenwassers bereit. Dabei müssen jedoch die Auflagen und Restriktionen tatsächlich begründet und sinnvoll sein, sie müssen auch im Machbarkeitsbereich liegen. Bekanntlich stammen bei weitem nicht alle belastenden Eintragungen, sei es […]

Weiterlesen

BZ-Mitgliederversammlungen: Wichtige Grundsatzfragen bleiben zu diskutieren

In den letzten Wochen hat die Bauernzentrale sechs regionale Mitgliederversammlungen organisiert, die die Gelegenheit boten, eine Reihe von anstehenden Themen und Anliegen gemeinsam zu diskutieren. Eines der Hauptthemen bei diesen Versammlungen war sicherlich die geplante Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik, die mit mehr oder minder einschneidenden Auswirkungen auf die Betriebe einhergehen wird, insbesondere im Zusammenhang mit der schrittweisen Einführung einer Einheitsprämie auf nationaler Ebene und der damit verbundenen Umverteilung der Direktzahlungen sowie das Greening derselben, u.a. mit der Schaffung von ökologischen Vorrangflächen. Auf etliche in diesem […]

Weiterlesen

Greening und Annäherung der Direktzahlungen dürften die größten Herausforderungen werden

Aus der Stellungnahme der Bauernzentrale zu den Reformvorschlägen der GAP In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich die Bauernzentrale wiederholt in ihren Gremien, sei es im Vorstand, im Kantonalausschuß und zuletzt auch im Rahmen der Mitgliederversammlungen, mit den Vorschlägen der EU-Kommission zur Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik befaßt, dabei auch die mit diesen Vorschlägen für die hiesige Landwirtschaft einhergehenden Probleme dargelegt und entsprechende Forderungen formuliert. Vergangene Woche wurde diesbezüglich eine umfassendere Stellungnahme an Landwirtschaftsminister Schneider gerichtet, mit Überlegungen insbesondere zu den Direktzahlungen, der künftigen Politik […]

Weiterlesen

Regionale Versammlungen für Mitglieder

Zwecks Information zu und Diskussion über die derzeit in der Landwirtschaft anstehenden Themen lädt der Vorstand der Bauernzentrale alle Mitglieder und Interessenten herzlich zu regionalen Mitgliederversammlungen ein.   06/03/2012: Kleinbettingen, Restaurant Brailäffel, 20h00 08/03/2012: Beidweiler, Aal Schoul, 20h00 12/03/2012: Heinerscheid, Centre culturel, 20h00 13/03/2012: Roeser, Re’ser Stuff, 20h00 22/03/2012: Eschdorf, Gemeindesaal, 20h00 26/03/2012: Mersch, Versammlungssaal im Agrocenter, 20h00 Die bei diesen Versammlungen angesprochenen Themen betreffen u.a.: die Reform der GAP die geplante Abänderung des Naturschutzgesetzes mit der angedachten Einführung eines Ökopunktesystems Fragen zum Schutz der […]

Weiterlesen

Wieviele Betriebe werden wohl noch zubetoniert?

Bauernzentrale fordert Schutz der landwirtschaftlichen Nutzflächen. „Was den Flächenverbrauch angeht, stellt man fest, daß zwischen 1990 und 2006 (letztes verfügbares Jahr) der Anteil an nicht bebauten Flächen (landwirtschaftlich genutzte Flächen, Wälder und Wasserläufe) von 92,3% auf 87% des Territoriums zurückgegangen ist. Dies bedeutet einen Rückgang von etwas mehr als 137 km2 (oder 5,3% des nationalen Territoriums). Diese 5,3% setzen sich folgendermaßen zusammen: bebaute Flächen (Wohnungen, Geschäfts- und Industriebauten, Urbanisation): +116 km2, d.h. 4,5% des Territoriums; Transportinfrastrukturen : +21 km2, d.h. 0,8% des Territoriums. Allerdings hat […]

Weiterlesen
1 6 7 8 9