Beteiligungsverfahren zur Aktualisierung der Parzellen des GIS-gestützten Referenzsystems

Da das Referenzsystem der FLIK-Parzellen die Grundlage für die Flächenberechnungen der Betriebsprämie bildet, muß das System regelmäßig anhand der neuesten Luftbilder überprüft und an die aktuelle Situation angepaßt werden.

In den letzten Monaten wurde für etwa 1/3 des Landes eine Aktualisierung auf Basis der Luftbilder von 2010 durchgeführt. Betroffen hiervon sind alle Parzellen im nördlichen Teil des Landes bis auf die Höhe der Gemeinden Boulaide, Diekirch und Reisdorf.

Im Anschluß an die Aktualisierung findet nun das Beteiligungsverfahren statt. Das Beteiligungsverfahren ermöglicht den Landwirten, die von der Verwaltung auf Grundlage der Luftbilder angepaßten Parzellen zu überprüfen und zu bestätigen, oder gegebenenfalls zu korrigieren.

In den nächsten Tagen bekommen alle Landwirte, welche Parzellen in der von der diesjährigen Aktualisierung betroffenen Zone bewirtschaften und bei welchen eine Anpassung vorgenommen wurde, die entsprechenden Luftbilder zugeschickt. Die Luftbilder sind mit den eingezeichneten Änderungsvorschlägen innerhalb von einem Zeitraum von 3 Wochen an die GIS-Abteilung der Verwaltung der technischen Dienststellen für Landwirtschaft zurückzuschicken. Betriebe aus der aktualisierten Zone, bei welchen keine Anpassungen notwendig waren, bekommen dies in einem Schreiben mitgeteilt. Betriebe, welche Parzellen in beiden Zonen bewirtschaften, bekommen im aktuellen Beteiligungsverfahren nur die Anpassungen betreffend die Parzellen aus der diesjährigen Aktualisierungszone zugestellt.

Mitgeteilt von der Verwaltung der technischen Dienststellen für Landwirtschaft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.